Tête de Moine AOP: unvergessliche Käserosetten genießen.

Tête de Moine AOP ist seit über 800 Jahren ein Genusserlebnis, das man nicht vergisst. Die kleinen, zylindrischen Laibe werden nicht geschnitten, sondern mit einem speziellen Drehmesser – der Girolle – zu hocharomatischen Käserosetten gedreht. Dadurch kommt mehr Käseteig mit Luft in Berührung und Tête de Moine AOP entfalte sein einzigartig blumig-würziges Aroma.

Tête de Moine (sprich Täät dö Moann) heißt übersetzt „Mönchskopf''. Denn erfunden haben ihn die Mönche des Klosters Bellelay im Schweizer Jura. Schließlich ähnelt der aufgeschnittene Laib ihren Häuptern.

Jeder Laib ist garantiert frei von Zusatzstoffen, Gentechnik sowie gluten- und laktosefrei (unter 0,1 g / 100 g gemäß Deutschem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft).

Besonderer Geschenk-Tipp:

Die einzigartigen Käserosetten sind – anstelle von Blumen – eine besondere Überraschung für jeden Genießer. Sie bekommen die Käserosetten frisch vom Laib gedreht an vielen guten Käsetheken oder direkt zum Mitnehmen abgepackt im Kühlregal.

Jetzt mitmachen und mit etwas Glück gewinnen!

Nutzen Sie Ihre Gewinnchance! Verlost werden 1 Genusswochenende für 2 Personen in der Schweiz und 30 Genießer-Sets mit je einem halben Laib Tête de Moine AOP und einer original Schweizer Girolle.

Das Fachpersonal kann den praktischen Rosomat gewinnen, der halbautomatisch perfekte Käserosetten abdreht.

Hier geht’s zum Gewinnspiel:

KonsumentenFachpersonal