Käse-Rezepte
Zur Übersicht
Spinat-Malfatti mit Sbrinz AOP und Salbeibutter

Spinat-Malfatti mit Sbrinz AOP und Salbeibutter

Zutaten

Für 4 Personen
1 Zwiebel
3 EL Butter
1 Packung TK-Spinat, 500 g, aufgetaut
500 g Ricotta
2 Eier
4 EL Hartweizengrießmehl
Salz, Pfeffer
1 Prise geriebene Muskatnuss
200 g Sbrinz AOP
2 EL Olivenöl
1 Handvoll Salbeiblätter

Zubereitung

Die Zwiebel fein würfeln. 1 Esslöffel Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin goldgelb dünsten. Beiseitestellen und abkühlen lassen.

Spinat in ein feines Sieb geben und gut ausdrücken. Ricotta, Spinat, Zwiebelwürfel, Eier und Hartweizengrießmehl mischen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

In einem großen Topf Salzwasser kochen. Sbrinz AOP in Späne hobeln. Aus der Spinatmasse mit zwei Esslöffeln eine Nocke formen und ins kochende Wasser gleiten lassen. Die Hitze reduzieren, die Nocke etwa 3 Minuten gar ziehen lassen. Die Malfatti herausnehmen und probieren. Bei gutem Ergebnis mit der übrigen Spinatmasse genauso weiter verfahren. Fertige Nocken zwischendurch warmstellen.
Sind die Malfatti zu weich, einfach 1–2 Esslöffel Mehl zugeben und nochmals probieren.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Salbei zugeben und 1 Minute knusprig braten. Die Pfanne vom Herd nehmen und die übrige Butter hineingeben. Aufschäumen und über die Malfatti gießen. Zum Servieren den gehobelten Sbrinz AOP über den Spinat-Malfatti verteilen.

Käse in diesem Rezept

Quelle

Foto: Brigitte Sporrer, Rezept: Julia Skowronek

Zur Übersicht