Käse-Rezepte
Zur Übersicht
Spinatwaffeln mit Le Gruyère AOP und Tomatensalsa

Spinatwaffeln mit Le Gruyère AOP und Tomatensalsa

Zutaten

Für 2 Personen
Waffeleisen

Für die Spinatwaffeln
20g Le Gruyère AOP
100g Babyspinat
125ml Sojadrink oder Milch
125g Dinkelmehl Type 630
1/2 TL Backpulver
1 EL Olivenöl
1 Spritzer Zitronensaft
1 Prise Muskatnuss

Für die Tomatensalsa
2-4 Peperoni (aus dem Glas)
1/2 Dose (200g) Pizzatomaten
2 EL Paprikapaste (z.B. Ajvar)
1 Sprizer Olivenöl

Außerdem
200g Le Gruyère AOP, in Dreiecke geschnitten
Öl für das Waffeleisen
Salz & Pfeffer

Zeitbedarf: Zubereitung: 20 Min. Backzeit: 3-4 Min.

Zubereitung

Für die Spinatwaffeln
Für die Waffeln den Spinat mit dem Sojadrink oder der Milch pürieren. In einer Rührschüssel das Mehl mit dem Backpulver vermischen. Den Spinatmix zum Mehl geben und damit vermengen. Nun Le Gruyère AOP fein reiben und ebenfalls hinzufügen. Olivenöl und Zitronensaft unterrühren, alles mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
Ein Waffeleisen leicht einfetten und vorheizen.

Für die Tomatensalsa
Für die Tomatensalsa die Peperoni in Ringe schneiden. Die Tomaten mit Paprikapaste und Olivenöl verrühren, die Peperoni dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Im Waffeleisen aus dem Teig nacheinander knusprige Waffeln ausbacken.

Zum Mitnehmen die Tomatensalsa in ein dicht verschließbares Glas füllen. Waffeln und Le Gruyère AOP getrennt in Butterbrotpapier einwickeln.

Empfehlung

Tipp zum Mitnehmen: Waffeln schmecken auch kalt ausgezeichnet. Wer sie warm bevorzugt, kann sie z.B. im Büro einfach für wenige Minuten in die Mikrowelle geben oder auf dem Gitter eines Toasters bzw. im Backofen leicht anrösten.

Käse in diesem Rezept

Quelle

SCM Deutschland

Bild: Brigitte Sporrer Fotografie, München

Text/Rezept: Julia Skowronek

Zur Übersicht