Website nur eingeschränkt nutzbar
Bitte aktivieren Sie Cookies, um die Website uneingeschränkt nutzen zu können.

Zurück in die Zukunft.

Theo Zbinden, ein junger Käsemeister aus Rüeggisberg, hatte einen ehrgeizigen Plan: Er wollte einen Emmentaler schaffen, der so schmeckt, wie der Urtyp aus dem Jahr 1291. Einen Käse mit ursprünglichem Charakter, würzig und kräftig im Aroma, unverfälscht und natürlich.

Seine Zutaten sollten die besten sein, die es gibt: mehr als 700 Jahre Tradition, überlieferte Handwerkskunst und Rohmilch von Bauern aus nur 20 Kilometern Entfernung von der Käserei. Jeder Käse ist ein Unikat. Die Käselaibe werden im Alter von vier Monaten von neutralen Käsefachleuten streng darauf hin geprüft, ob sie die typischen Eigenschaften haben, später ein Schweizer Emmentaler AOP URTYP® zu werden.

Am Ende ist nach 12 bis 15 Monaten Reifezeit ein Käse entstanden, mit dem Theo Zbinden sein Ziel erreicht hat: ein Meilenstein in der Geschichte des echten Schweizer Emmentaler AOP – und ein urtypischer Genuss für jeden Käsekenner.

Handwerk und viel Geduld.

Für den Schweizer Emmentaler AOP URTYP® wird nur tagesfrische Milch verwendet, die unter Verzicht auf Silofutter und Gentechnik produziert wird. Aus den 3300 Litern Milch, die von den Bauern aus der nahen Umgebung persönlich zur Käserei von Theo Zbinden gebracht wird, entstehen am Tag drei Laibe Emmentaler mit 90 kg Gewicht. Das ist eine kleine Menge, aber ihre Qualität ist umso großartiger.

Während der ersten drei Monate im 22 Grad warmen Gärkeller bilden sich die charakteristischen Löcher, an denen Genießer einen echten Schweizer Emmentaler AOP erkennen. Anschließend kommen die Käse ins Feuchtlager, wo sie in mindestens 12 Monaten zum URTYP® reifen. Das ist viel Zeit, aber der authentische Geschmack des URTYP® ist jede Sekunde davon wert.

Pur mit Genussfreunden.

Schweizer Emmentaler AOP URTYP® ist ein Genuss, den man an gemütlichen Abenden mit guten Freunden teilen sollte. So kann man etwas ganz Besonderes bieten, ohne lange am Herd zu stehen. Ganz im Gegenteil: Theo Zbindens Tipp für alle Genießer lautet: „Niemals reiben, hobeln oder kochen – dafür ist dieser besondere Emmentaler viel zu schade!“.

Seinen kräftig-würzigen Geschmack sollte man pur genießen, ebenso wie seine herrlich weiche, cremige Konsistenz. Servieren Sie dazu gern eine Schale Mandeln, Datteln, getrocknete Feigen oder Maronen. So verbinden sich Süße und Würze zu einem harmonischen Geschmackserlebnis.

Die Tipps vom Spitzenkoch.

Bobby Bräuer, Zwei-Sterne-Koch vom Restaurant Esszimmer in München, hat Theo Zbinden persönlich besucht und seinen Schweizer Emmentaler AOP URTYP® probiert. 

Seine Empfehlungen zum URTYP®: Pumpernickel, das mit seinem leicht erdigen Geschmack die Würze des URTYP® perfekt ergänzt. Und statt Rotwein einen Weißwein mit leichter Restsüße, wie zum Beispiel einen gereiften Riesling.

Einkaufsgutschein gewinnen!

Das Original mit dem Urgeschmack: Schweizer Emmmentaler AOP URTYP® verlost bei der Rubbelcode-Aktion mit Sofort-Gewinnchance 100 Einkaufsgutscheine im Wert von 100 €. Gleich mitmachen!

Hier geht's zum Gewinnspiel >

zurück
0

Cookies auf dieser Website: Unsere Website verwendet Cookies, damit wir und unsere Partner Sie wiedererkennen und verstehen können, wie Sie unsere Website nutzen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren.