Website nur eingeschränkt nutzbar
Bitte aktivieren Sie Cookies, um die Website uneingeschränkt nutzen zu können.

How to ... Geschmack erleben – mit allen Sinnen

Sehen – das Auge isst mit

Denke daran, dein Essen ansprechend auf dem Teller oder der Käseplatte anzurichten und für etwas Farbe auf zu sorgen: Verwende verschiedenfarbige Lebensmittel. Sorge für farbliche Kontraste. Denn wie wir alle wissen: Das Auge isst mit.

Riechen – der Geruchssinn spielt beim Genuss die Hauptrolle

Vieles, was wir als „Schmecken“ bezeichnen, hängt eigentlich mit dem Riechen zusammen. Der Geruch (des Käses) klettert den Rachenraum hoch und befeuert die entsprechenden Geruchsknospen. Was allgemein als „Geschmack“ bezeichnet wird, ist in den allermeisten Fällen eine Kombination von Riechen und Schmecken.

Schmecken – eine Kombination der Grundgeschmäcker

Was wir mit unseren Geschmacksknospen - vor allem auf unserer Zunge - wahrnehmen, sind in erster Linie die Geschmacksrichtungen „süß“, „sauer“, „bitter“, „salzig“ und „umami“. „Umami“ ist die Bezeichnung für einen Geschmackseindruck, der häufig als „herzhaft“ beschrieben wird. Während die Geschmacksknospen auf der Zunge die grobe Richtung vorgeben, macht erst der Geruchssinn die Wahrnehmung von feineren Geruchsnuancen möglich und rundet das Geschmackserleben ab.Der Geruchssinn hinterlässt sozusagen den Eindruck bei uns, den wir haben, wenn es uns besonders gut geschmeckt hat – ober eben nicht.

Nicht nur schmecken, riechen, sehen beeinflussen, wie uns etwas schmeckt

Wie bei einem Konzertbesuch, im Kino, ein Abend in geselliger Runde: Die Begleitung, die Menschen sind es, die gemeinsam mit uns "erleben" formen unser Erlebnis: Wie, wo, womit und mit wem wir essen und trinken, hat ebenso Einfluss auf unser Geschmacksempfinden. Geschmack ist immer auch Kopfsache. Für den bewussten Genuss ist es also wichtig, seine Sinne zu schärfen. Es ist ein Teil des Genießens, ein Essen zu beschreiben, die vielfältigen Gerüche und Geschmacksnuancen zu entdecken und zu erleben. Je geschulter unsere Wahrnehmung ist, desto intensiver und komplexer erleben wir den Geschmack. Es heißt nicht umsonst: Geschmackserlebnis. Und wer möchte nicht auch, ein solches Geschmackserlebnis serviert bekommen? Ob z. B. bei einem 5-Gänge-Menü oder einer echten Schweizer Käseplatte, wenn du zum Essen bei Freunden eingeladen ist.

zurück
0

Cookies auf dieser Website: Unsere Website verwendet Cookies, damit wir und unsere Partner Sie wiedererkennen und verstehen können, wie Sie unsere Website nutzen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren.