Website nur eingeschränkt nutzbar
Bitte aktivieren Sie Cookies, um die Website uneingeschränkt nutzen zu können.

Schweizer Käse zum Dessert

Käse als Nachtisch? Der Spruch «Käse schließt den Magen» hat durchaus seine Berechtigung: Etwas Käse nach der Hauptspeise hilft, länger satt zu bleiben – und wirkt sogar Karies entgegen. Aber eigentlich geht es beim Dessert ja gar nicht ums Sattbleiben, sondern um den Genuss! Und dieser ist – ob als klassisch-süßes Dessert oder als gut sortierter Käseteller – garantiert.

Käse-Dessert in der herzhaften Variante

Das A und O eines Käsetellers als Nachspeise ist die harmonische Auswahl: Zum Beispiel eine Kombination aus Extrahart-, Hart- und Schnittkäse sowie Weichkäse und etwas Blauschimmelkäse. Wer mag, ergänzt mit Schaf- oder Ziegenkäse, und perfekt ist das ausgewogene Geschmackserlebnis. Serviert mit verschiedenen Senfsorten oder Chutneys, Früchten und Nüssen bildet das Käse-Dessert den krönenden Abschluss jedes tollen Essens.

Korrekt arrangiert – So wird ein Käseteller richtig angerichtet!

Pro Person rechnet man mit 60 bis 100 g Käse zum Dessert. Dabei werden die verschiedenen Käsesorten nach ihren Aromen auf dem Teller arrangiert und nicht nach der Kategorisierung «hart» oder «weich». Maßgebend ist dabei die sogenannte «Käse-Uhr»: Damit sich der Käsegenuss mit jeder Sorte steigert, werden die milden Sorten auf 6 Uhr arrangiert – dort startet die Geschmacksreise. Danach folgen die würzigeren Stücke, und ab 3 Uhr machen die gereiften, geschmacksintensiven Sorten den kulinarischen Abschluss.

Süß, diese Desserts mit Käse!

Mit Schweizer Käse gelingen dir viele süße Menü-Schlusspunkte, die nicht so schnell in Vergessenheit geraten. So sind Kombinationen mit Frischkäse und Früchten gerade im Sommer sehr beliebt. Aber auch Kreationen mit Ziegenkäse sorgen für Begeisterung, vor allem in der Kalt-Warm-Kombination. Unser Geheimtipp: Käse kannst du auch marinieren – zum Beispiel SWIZZROCKER® oder Appenzeller® in Scheiben über Nacht in einer süßen Weißwein-Zwiebel-Marinade im Kühlschrank ziehen lassen, mit Früchten und Nüssen garnieren und genießen. Aber auch warme Käse-Kugeln im Paniermantel mit Trauben oder flambierter Käse mit Apfelscheiben und Rosinen sind fantasievolle Desserts, die Gäste zum Staunen bringen.

0

Cookies auf dieser Website: Unsere Website verwendet Cookies, damit wir und unsere Partner Sie wiedererkennen und verstehen können, wie Sie unsere Website nutzen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren.